Bis zu 100% förderfähig – Start am 11.11.2019

Aktivierungskurs Physician Assistant

Gemeinsam mit dem Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft e.V. wurde ein bis zu 100% förderfähiger Aktivierungskurs Physician Assistant konzipiert. Der zweiteilige Weiterbildungskurs ist die ideale Vorbereitung auf ein Studium in neuen akademischen Berufsfeldern – wie beispielsweise Physician Assistant oder Dentalhygiene. 

Ziel des Kurses ist es, möglichst viele Menschen für die direkte Versorgung am Patienten unter wechselnden und sich verändernden Bedingungen (Digitalisierung / Telemedizin) zu qualifizieren, zu aktivieren und auf ein Studium vorzubereiten. Die Förderung erfolgt durch die Bundesagentur für Arbeit unter den Bedingungen des „Qualifizierungschancengesetzes“ oder der „Förderung der beruflichen Weiterbildung“ mittels Bildungsgutschein.

Das Besondere für alle Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer ist, dass nach erfolgreicher Teilnahme einschließlich der Prüfleistungen die Inhalte bis zu 100% als Studienleistung von der Medical School 11 anerkannt werden können.* Der Unterricht erfolgt ausschließlich durch Professor/-innen und Dozent/-innen, deren fachliche Qualifikation vom Bildungswerk als auch von der Medical School 11 sichergestellt worden ist. Sie haben also am Ende der beiden Kurse die Möglichkeit im Herbst 2020, dann als Studierende direkt ins dritte Semester des Studiengangs Physician Assistant zu wechseln und mit dem Studium zu beginnen.

Hinweis: Die Plätze für diesen geförderten Kurs sind limitiert.

Medical School 11 - Studienberaterin

Nadine Nizamis

Studienberatung

E-Mail: studium@medicalschool11.de
Telefon: 06221 649971-0
WhatsApp: 0178 6965437

Medical School 11 - Logo
Medical School 11 - Physician Assistant B. Sc.

Überblick Aktivierungskurs

Medical School 11 - Regelstudienzeit

Kurszeit:
2 Kursabschnitte, jeweils ca. 6 Monate

Medical School 11 - Studium Fristen

Kursbeginn:
Montag, 11. November 2019

Form:
Berufsbegleitend

Abschluss / Möglichkeiten:
Kurszertifikat „Aktivierungskurs Physician Assistant“ –
Teil 1 und Teil 2. 

Für die Kursleistungen erhalten die Teilnehmer/-innen ECTS Studienpunkte (European Credit Transfer System). So steigern sie die beruflichen Kompetenzen und ermöglichen sich einen idealen Einstieg ins Studium bei Anrechnung der erworbenen Kompetenzen.*

Aktivierungskurs Physician Assistant

Zielsetzung

Der Mangel an medizinischem Assistenzpersonal, vor allem in den Gesundheitsfachberufen, hat in den letzten Jahren an Dynamik gewonnen. Insbesondere bei den Pflegeberufen, den Medizinischen Fachangestellten und den Zahnmedizinischen Fachangestellten ist in den kommenden Jahren mit einer weiteren Verschärfung der Situation zu rechnen. Parallel dazu zeichnet sich ein Mangel an Hausärzten und damit eine schwierige Versorgungssituation im hausärztlichen Bereich insbesondere in ländlichen Gegenden ab. Bereits heute wird durch Qualifizierung von MFAs – beispielhaft hier die Qualifikation zur VERAH (Versorgungsassistentin in der Hausarztpraxis) – versucht durch Delegation an medizinisches Assistenzpersonal die medizinische Leistungserbringung breiter aufzustellen und einen Beitrag zu deren Sicherstellung zu leisten. Diese Ansätze sind sehr vielversprechend. Auch der Einsatz von Arztassistenten (Physician Assistants) in der hausärztlichen Versorgung hat das Potenzial, einen signifikanten Beitrag zur Sicherstellung der medizinischen Versorgung auf dem Land zu leisten.

Übrigens:
Die Medical School 11 wird die erste und bislang einzige Hochschule sein, die einen entsprechenden Studiengang Physician Assistant mit dem Schwerpunkt hausärztliche Versorgung anbieten wird.

Förderung durch die Bundesagentur für Arbeit möglich*

Ihre Qualifikation

Ziel des Aktivierungskurs Physician Assistant​ ist es Interessentinnen und Interessenten für den Bedarf dieser Arbeitsfelder zu qualifizieren und auf patientennahe, delegierbare Tätigkeiten vorzubereiten. Diese Angebot richtet sich an Menschen mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung in einem der folgenden Gesundheitsfachberufe:

  • Medizinische und Zahnmedizinische Fachangestellte (MFA/ZFA)
  • Operationstechnische Assistenz (OTA)
  • Anästhesietechnischer Assistenz (ATA)
  • Pflegeberufe
  • Medizinisch Technische Assistenz für Funktionsdiagnostik (MTA – F), für Laboratoriumsmedizin (MTA – L) und Radiologie (MTA – R)
  • Optiker
  • Rettungsassistent und Notfallsanitäter
  • Logo-, Ergo- und Physiotherapeuten etc.

Die Teilnehmer des Kurses werden durch den Besuch in die Lage versetzt, entsprechend des Heilkundegesetzes ärztliche, patientennahe Leistungen in Form von Delegation durch einen Arzt zu erbringen. Der Kursbesuch eröffnet daher zahlreiche Möglichkeiten in Institutionen des Gesundheitswesen sowohl im ambulanten aber auch stationären Bereich arztentlastend tätig zu werden. Nach Besuch des Aktivierungskurses Physician Assistant besteht für die Teilnehmer die Möglichkeit sich mit einem berufsintegrierenden Studium „Arztassistenz/Physician Assistant“ weiter zu qualifizieren. Durch erweiterte Delegation besteht somit die Chance noch umfangreichere arztentlastende Tätigkeiten zu übernehmen. Mit Blick auf den ländlichen Bereich leisten wir damit im übrigen einen wichtigen Beitrag zur Sicherstellung der hausärztlichen Versorgung.

Christoph Glaser, Geschäftsführer Institutionelle und öffentliche Kunden BILDUNGSWERK der Baden-Württembergischen Wirtschaft e.V.

Erstmalig an der Medical School 11

  • Kooperation mit dem Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft e.V.
  • Bis zu 100% förderfähig durch die Bundesagentur für Arbeit*

Bei erfolgreicher Anerkennung können Sie bis zu einem Jahr an Studiengebühren sparen!

Physician Assistant

Ablauf des Aktivierungskurses

Ziel der beiden Kurse ist es Interessentinnen und Interessenten für den Bedarf dieser Arbeitsfelder zu qualifizieren und auf patientennahe, delegierbare Tätigkeiten vorzubereiten. Hierzu sind die Inhalte jedes der beiden Kursteile in jeweils 6 Module unterteilt. Jeder Kursteil dauert 6 Monate (gesamt 12 Monate).

Inhalte und Module

2 Kursteile

Kursverlauf
Module der Kursteile

Kursteil 1
Kursteil 2
Wissenschaftliches Arbeiten
Anamnese, körperliche u. einfache instrumentelle Untersuchung
Schlüsselkompetenzen I
Mikrobiologie /
Hygiene

Schlüsselkompetenzen II
Klinische Medizin


Naturwissenschaftliche Grundlagen

Praktische Ausbildung I
Anatomie /
Physiologie

Medizintechnik / Medizinprodukte
Pathologie /
Pathophysiologie

Praktische Ausbildung II
Zulassung

Zugangsvoraussetzungen

Abgeschlossene Berufsausbildung in einem der genannten Gesundheitsfachberufe1
Abschluss

Abschluss

Kurszertifikat „Aktivierungskurs Physician Assistant“, 60 CP (Credit Points entsprechend des European Credit Transfer Systems)
Gebuehren

Gebühren

Bis zu 100% förderfähig
durch die Bundesagentur für Arbeit*
Abschluss

Anschließendes Studium

Beide Kursteile können voll angerechnet werden und Sie starten bei erfolgreicher Anrechnung das Studium Physician Assistant B.Sc. im 3. Semester*

*Antrag auf Zulassung bei CERTQUA in Bearbeitung / Medical School 11: vorbehaltlich der staatlichen Anerkennung und Akkreditierung
1 Zu den Gesundheitsfachberufen gehören unter anderem (ohne Anspruch auf Vollständigkeit): Pflegeberufe (Gesundheits- und Krankenpfleger, Altenpfleger, Hebamme), MFA, Therapieberufe (Logo-, Ergo-, Physiotherapie), Med. Techn. Assistenzberufe (MTA-F, MTA-L, MTA-R), PTA, ATA, OTA, Notfallsanitäter, SaZ im SanD der Bundeswehr.

Limitierte Plätze – Jetzt bewerben

Starten Sie in den förderfähigen Aktivierungskurs Physician Assistant

Loading
Scroll to Top